(un)link

May 20. 2022 19:30

EarPort Duisburg

project ensemble morph

VERBINDET ODER TRENNT UNS DAS INTERNET?

Als soziale Wesen suchen wir immer nach zwischenmenschlicher Kommunikation. Insbesondere war dies in den letzten Jahren eindrücklich spürbar. Der digitale Raum definierte sich bereits zu dieser Zeit als ein alternativer Ort, an welchem Menschen sich sowohl treffen als auch austauschen können. Gleichzeitig bietet uns jener Ort nicht nur ortsunabhängige Kommunikationsmöglichkeiten, sondern auch umfangreiche, schöpferische Potenziale. Im Zuge dessen experimentierte project ensemble morph im letzten Projekt namens »(an)onymous« mit der Interaktivität in dem digitalen Raum. Bei den Live- Streaming-Performances am 23. und 30. April schrieb das Publikum seine Kommentare im Chat und nahm je nach Werk auf verschiedenste Weise am künstlerischen Prozess teil. Im daran gekoppelten heutigen Präsenzkonzert »(un) link« präsentiert das Ensemble die im Rahmen des Online-Projekts entstandenen Werke, aber auch neue und alte Werke von jungen Komponist*innen aus Korea. Mit dem Konzert stellt project ensemble morph die Frage, welche Vor- und Nachteile der digitale Raum mit sich bringt, und lädt somit das Publikum zum Nachdenken ein.


@Moonsun Shin

project ensemble morph


Nayoung Cheong, Klarinette
Zdravka Ivanova, Akkordeon
Mabel Yu-ting Huang, Klavier
Sungkum Yang, Violine
Richard Ander-Donath, Violoncello

Jieun Jun, Leitung
Moonsun Shin, Moderation


*Uraufführung

toil and moil
für Klarinette und Klavier (2022)*
Areum Lee



added
für Quartett (2014)
Deok-Vin Lee



Sets
für Violinist (2022)*
Jieun Jun



the (sublime) love song of ?
für Violoncello (2022)*
Deok-Vin Lee



||: space; spaceless time; timeless :||
für 5 Instrumente und Live-Elektronik (2022)*
Chanhee Lim