project ensemble morph

Das project ensemble morph wurde 2017 in Deutschland gegründet. Die Idee entstand auf den Darmstädter Ferienkursen. Das Ensemble möchte eine enge Zusammenarbeit zwischen Musikern und Komponisten ermöglichen und dabei insbesondere hybride Veranstaltungsformen entwerfen, die die herkömmlichen Grenzen der Musik überschreiten: Das Ensemble strebt nach der freien spartenübergreifenden Performances, gemäß seines Namens ‘morph’.

Das erscheint in der Darstellung wie Musiktheater, Installation, Performance ohne Lücke zwischen Komponisten und Interpreten und unter Mitwirkung des Publikums. Außerdem legt das project ensemble morph sehr gezielt auf die neuen Wahrnehmungen Wert mit der Nutzung verschiedener technischer Medien.

Das Gründungskonzert des Ensembles fand im Rahmen von ⟪TRANS- ABSTRACT⟫ junger koreanischer Talente in Berlin statt. Seitdem hatte das Ensemble zwei erfolgreiche Konzerte in Korea mit der Unterstützung der Seoul Foundation for Arts and Culture und versucht weiter mit zahlreichen Komponist*innen und Spielern, die sich in verschiedenen Ländern beschäftigen, zusammenzuarbeiten.